Ecco Le Marche

Laura, meine Co-Bloggerin, geht schon seit ihrer Kindheit jedes Jahr mit ihrer Familie Krippen besichtigen, von denen es in der Region Marken im Dezember und Januar unzählige gibt, von der Miniaturkrippe bis zu „lebendigen Krippen“, wo Freiwillige Krippenszenen live nachspielen. Wir haben zuvor schon von einigen berichtet, wie zum Beispiel der lebendigen Krippe in Precicchie oder die Krippe in der Kirche Madonna del Divino Amore in Jesi

So glaubte Laura, die meisten zu kennen und dass es kaum Neues zu entdecken gäbe. Und dann gibt es doch immer wieder eine! Dieses Jahr war es die sehr große Krippe in Porto San Giorgio in der Chiesa del Crocifisso, wo sie mit ihrer Familie hinfuhr.

Diese Krippe ist so viel mehr als nur die Geburtsszene Jesu im Stall von Bethlehem, denn sie zeigt verschiedene Episoden aus Jesus Leben bis hin zu seiner Auferstehung! Daneben gibt es viele kleine Szenen aus dem alltäglichen Leben in den Marken und den typischen Berufen hier, die mit viel Liebe zum Detail realisiert wurden.

An jeder Ecke gibt es neue Kleinigkeiten zu entdecken. Renata Ficiarà, die Künstlerin, die die Krippe geschaffen hat und über Jahre mehr und mehr Material dazu sammelte, baute auch dieses Jahr wieder so viele nette Details ein, dass man nicht müßig wurde, immer näher heranzugehen und immer genauer zu schauen.

Laura haben es besonders die mechanisch bewegten Szenen um die Weinherstellung und den Weingenuss und diejenige auf dem Schweinebauernhof mit lauter glücklichen Schweinchen angetan. Schaut mal Ihr kleines Video an, es ist unglaublich:

https://www.youtube.com/embed/5AvAk7ABBHQ?feature=oembed

Die Krippe ist noch bis Sonntag, 9. Januar von 10 bis 13 Uhr und von 16:30 bis 19:30 Uhr zu besichtigen.

Die Kirche Chiesa del Crocifisso befindet sich in Porto San Giorgio, der Eingang zur Krippe liegt direkt an der SS16 (Ecke SS16 und Via Crocifisso). Hier der link zu google maps: Google-Link


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.